Das Mädel mit dem Rucksack

abseits vom mainstream - heplev

Naomi Ragen, 17. Juli 2017

Das Erstaunliche daran tatsächlich in Israel zu leben ist, dass selbst die einfachsten Dinge des Alltags manchmal mit viel Bedeutung aufgegossen sind. Lassen Sie mich ein Beispiel geben.

Ich wollte mir die Haare schneiden lassen. Meine Friseurin ist in Ramat Gan, was bedeutet, dass ich den Bus vom zentralen Busbahnhof in Jerusalem nehmen muss. Also gehe ich dort hin. Und während ich durch die Türen in den Busbahnhof gehe, sehe ich viele junge Soldaten in Uniform, Männer wie Frauen. Und sie gehen mit schweren Rucksäcken, vermutlich nach einem Tag oder ein paar Stunden Heimaturlaub. Ein Mädel war so zierlich und ihr Rucksack war so groß, dass sie fast gleich groß erschienen. Aber da war sie, stark, unverwüstlich, schleppte ihn ohne en Zeichen von Anstrengung. Und die jungen Männer, so groß und schlank und hübsch. Und jeder von ihnen hatte entweder ein Gewehr dabei oder ein…

Ursprünglichen Post anzeigen 403 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s