Bundespräsident Van der Bellen: Irrer Kopftuchwahnsinn und NS-Vergleich

philosophia perennis

Der Präsident der benachbarten Alpenrepublik sieht um sich greifende „Islamophobie“ und fordert ALLE Frauen zum Kopftuchtragen auf – aus Solidarität. Ein Gastbeitrag von Adam Elnakhal

Irren Wahnsinn ist man aus der Republik Österreich ja gewöhnt. Man erinnere sich an die haarsträubende Abhandlung des Familienministeriums über die Gendergerechtigkeit von Steinigungen in islamischen Staaten. Jetzt hat der irre Wahnsinn im Nachbarland wieder zugeschlagen.

Bundespräsident Van der Bellen (parteilos, von den Grünen unterstützt) hat den Österreichern nun sein Begriffsverständnis von Solidarität mit islamischen Frauen erklärt.

Es werde der Tag kommen, an dem „wir alle Frauen bitten müssen, ein Kopftuch zu tragen. ALLE! Als Solidarität gegenüber jenen, die es aus religiösen Gründen tun“.

Dies hat er allen Ernstes auf einer öffentlichen Veranstaltung in die Mikros gegeben. Die Videosequenz hat sich über YouTube und Facebook schnell verbreiten können. Bei der öffentlichen Veranstaltung handelt es sich um eine Podiumsdiskussion in der Vertretung der EU-Kommission in Wien.

Ursprünglichen Post anzeigen 305 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s