Aiman Mazyeks Äußerungen zu Frauke Petry: „Akt intellektueller Verkommenheit“

philosophia perennis

(David Berger) Der Zentralrat der Muslime in Deutschland macht mal wieder Schlagzeilen: Nein, nicht wie viele jetzt vielleicht annehmen, durch kraftvolle, den Islamismus verurteilende Statements zu dem muslimisch motivierten Terror, dem Europa inzwischen rund um die Uhr ausgesetzt ist.

Sondern zu Interna der AfD: Nachdem AfD-Chefin Frauke Petry ihren Verzicht auf eine Spitzenkandidatur zur anstehenden Bundestagswahl erklärt hat, weiß der umstrittene Vorsitzende dieser Vereinigung, Aiman Mazyek schon ganz genau, wie es in dieser Partei nun weitergeht: Petrys Verzicht mache nun den Weg frei für noch radikalere und islamfeindlichere Kräfte in der AfD. Die AfD sei nun auf dem Weg, die NPD komplett aufzusaugen.

Treffende Worte für diese Äußerungen Mazyeks hat der Focus-Redakteur Alexander Wendt nun auf Facebook gefunden:

Es sei ein „bemerkenswerter Akt intellektueller Verkommenheit – wobei intellektuell eigentlich nicht richtig passt – wenn Medienhelfer Aiman Mazyek nach Petrys Verzicht auf eine Spitzenkandidatur feststellt, jetzt zeige die AfD endgültig ihr…

Ursprünglichen Post anzeigen 221 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s