Identitäre Bewegung: Muslime, die Homosexuelle angreifen, haben in unserer Gesellschaft keinen Platz

philosophia perennis

Geht es nach unseren Mainstream-Medien gilt: Islam heißt Frieden. Muslime sind immer die Opfer, niemals die Täter. Solche und ähnliche Phrasen hört man oft, wenn es um das Problem der Islamisierung geht. Ein Blick in islamische Länder genügt, um zu erkennen, dass die Welt sich längst nicht so einfach in Schwarz und Weiß einteilen lässt, wie es sich so mancher linksgrüner Mensch wünscht.

Die Identitäre Bewegung Thüringen machte am vergangenen Wochenende erneut mit einer kreativen Aktion darauf aufmerksam, welche Probleme und Gefahren die Islamisierung Europas mit sich bringt. 

Die Protestaktion fand heute in Gera und Greiz statt. Mit Strohpuppe und Seil zeigten sie direkt vor einem muslimischen Gebetsraum in Gera und im Stadtpark in Greiz, welches Schicksal echten Menschen in Ländern wie dem Iran, Jemen, Mauretanien, Katar, Saudi Arabien, Sudan oder den Vereinigten Arabischen Emiraten droht.

Ausgegangen war die Aktion von der Frage: Wie behandelt der Islam Minderheiten, wenn er…

Ursprünglichen Post anzeigen 306 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s