Antisemitismus in Deutschland: AfD stellt sich demonstrativ hinter jüdische Gemeinde

philosophia perennis

Die jüdische Gemeinde in Deutschland zeigt sich alarmiert, verantwortlich dafür ist der jüngste Vorfall in Berlin, bei dem ein jüdischer Schüler (14) von arabisch- und türkischstämmigen Klassenkameraden gemobbt und körperlich angegriffen wurde. Und dies ausgerechnet an einer Schule, die am Bundesprogramm „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“ teilnimmt. 

Einige jüdische Bürger haben sich deshalb innerhalb der Kampagne „WerteInitiative“ zusammengeschlossen. Sie verlangen Antworten von CDU, SPD, Linken, Grünen und FDP darauf, wie diese mit dem gegenwärtigen Antisemitismus durch den „politischen Islam“ umzugehen gedenken. Auch die AfD erhält laut des Sprechers der Initiative in Kürze eine Aufforderung, sich hierzu zu äußern.

Zwar will die AfD weder der Anfrage der „WerteInitiative“ noch deren Beantwortung im Detail vorgreifen, eines könne sie aber jetzt schon mit Sicherheit sagen:

„Wir stehen als AfD fest an der Seite der jüdischen Gemeinde in Deutschland.

Die öffentliche Diskussion zu diesem Thema war längst überfällig, und so ist der…

Ursprünglichen Post anzeigen 78 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s