Brecht den Stillhalte-Bann, zeigt eure Wut – und handelt!

philosophia perennis

(David Berger) Jörg Baberowski hat in der Basler Zeitung gewagt zu sagen, was keinem seiner bundesdeutschen Kollegen, die so handeln als gäbe es das vom Innnenminister geplante „Wahrheitsministerium“ bereits, mehr öffentlich über die Lippen kommt.

Anlässlich der Reaktionen von Merkel und der Ihren zum Berliner Weinachtsmarktterror bemerkt er:

„In den öffentlich-­recht­lichen Medien kamen am Tag des Anschlags viele Menschen zu Wort, die ihre Trauer bekundeten. Wütende und empörte Menschen schien es in der ausgestellten Wirklichkeit nicht zu geben. Ich aber bin empört!

⇒ Über die ­herzlosen, vom Blatt abgelesenen Phrasen der ­Bundeskanzlerin.

⇒  Über den Innenminister, der im Fernsehen mitteilt, wir seien nicht im Krieg gegen den IS, weil im IS keine Soldaten kämpften.

⇒ Über selbst ernannte Terrorismusexperten, die im Fernsehen verkünden, gegen den Terror sei man machtlos und die den Bürgern einreden wollen, die Kapitulation sei schon immer die richtige Strategie im Kampf mit dem Bösen gewesen.

⇒…

Ursprünglichen Post anzeigen 170 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s