Zensur findet (nicht?) statt!

philosophia perennis

Ein Gastbeitrag von Ifis

Kaum ein Tag vergeht, ohne dass bekannte und weniger bekannte Blogger daran gehindert werden, ihre Leser zu erreichen. Es trifft die demokratische Mitte Deutschlands: Liberale, Islamkritiker, Konservative, Menschenrechtler, Antikolonialisten. Facebook sperrt sie, unvorhersehbar, unbegründet und vor allem: unkontrolliert. Art. 5 GG „Es findet keine Zensur statt“ ist mittlerweile löchrig, wie ein Schweizer Käse.

twitter

Die Vergehen der Gesperrten?
Sie widersprechen.

Sie widersprechen dem Multikultikult, der Genderideologie, den Islamappeasern.
Und damit erregen sie den Hass der etablierten linken Meinungsführer. Was jedoch in vergangenen Zeiten gesetzlich geregelt war, die Zensur, ist illegal. Alternativstrategien sind ebenso zahlreich, wie einheitlich im Ziel: Die Aushebelung des Art. 5 GG

Exemplarisch sieht man es in fortschrittlichen (Halb)Diktaturen. Man muss nicht unbedingt einen Journalisten ins Gefängnis werfen. Das ist oft unpopulär und bringt international nur Scherereien. Zudem schafft man Märtyrer. Journalisten, die für ihre Meinung bereit sind ins Gefängnis zu gehen, geben immer…

Ursprünglichen Post anzeigen 394 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s